Warum du dir unbedingt ein Vision board erstellen solltest

Visionboard in nur 4 Schritten gestalten

Warum ein Vision Board dir helfen kann

Wenn du dir nicht sicher bist, wo du in 5 Jahren sein willst, ist es an der Zeit für ein Vision Board! Ein Vision Board ist nicht nur etwas für Erwachsene – auch Kinder und Jugendliche können von dieser Methode profitieren. Denn je früher man lernt, seine Träume zu visualisieren und zu verfolgen, desto erfolgreicher wird man später sein! Visionboards sind kein Hexenwerk, jeder kann es ganz einfach selbst erstellen. Und mit etwas Kreativität und Fantasie sind der Gestaltungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt!

Gestalte dein persönliches Visionboard

Was ist ein Vision Board?

Ein Vision Board ist eine Ansammlung von Bildern, Symbolen und Schlagwörtern, die deine Wünsche, Hoffnungen und Träume darstellen. Es ist ein kreatives Tool, das dir dabei hilft, deine Ziele besser zu visualisieren und zu verstehen. Ein Vision Board kann auf verschiedene Arten erstellt werden, aber das Grundprinzip bleibt immer gleich: Du suchst nach Bildern und Symbolen, die deine Wünsche und Träume widerspiegeln, und fügst sie dann zu einem großen Ganzen zusammen.

Vision Boards sind eine großartige Möglichkeit, deine Ziele klarzustellen und dich selbst daran zu erinnern, was du erreichen willst. Sie können dir helfen, dich selbst besser zu motivieren und zu inspirieren. Außerdem sind sie einfach Spaß! Es ist eine tolle Art, deiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Wenn du noch nie ein Vision Board erstellt hast, solltest du es auf jeden Fall ausprobieren! :-)

„Das habe ich noch nie vorher versucht. Also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe." - Pippi Langstrumpf

So gestaltest du dir in nur 4 einfachen Schritten dein Visionboard

Es gibt kein Richtig oder Falsch, wenn es darum geht, ein Visionboard zu erstellen. Alles hängt von deiner Persönlichkeit und deinen Zielen ab.

Schritt 1: Ziele und Visionen definieren

Schreibe all deine Wünsche, Träume und Zukunftsvisionen deines Lebens auf ein Blatt Papier und unterteile diese Ziele in deine Lebensbereiche, wie Partnerschaft/Liebe, Geld/Finanzen, Berufliche Erfüllung, Familie, Freunde uvm.

Denke Groß, sei mutig und setze dir im Vorfeld keine Grenzen. Je größer, desto besser!

Schritt 2: Gib deinen Visionen ein Bild

Um deine Vision zu verbildlichen ist nun deine Kreativität gefragt. Gestalte deine Ziele und Visionen in Form von Bildern, Zitaten, Texten, Fotos und Illustrationen zu sammeln.

Schritt 3: Gestalte deine Visionen

An dieser Stelle solltest du dir überlegen, welche Art von Visionboard du erstellen möchtest. Möchtest du es online oder offline erstellen? Wenn du es offline erstellen möchtest, benötigst du eine große Pinnwand, Karton oder ein schönes Holzbrett, auf das du deine Bilder und/oder Zeichnungen kleben kannst.

Wenn du eine digitale Collage erstellen möchtest, kannst du dies online tun oder mit einer App wie Canva oder Pinterest.

Meine Empfehlung ist die analoge Form, da hier die Kraft und Wirkung größer ist.

Hast du nun alle Bilder, Sprüche etc. gesammelt, dann ordne sie am besten nach deinen Lebensbereichen, so erhälst du eine Struktur und die Gestaltung deines Visionboards wird dir leichter fallen.

Schritt 4: Der richtige Ort für dein Vision Board

Dein persönliches Visionboard sollte dort stehen oder hängen, wo du es jeden Tag problemlos sehen kannst und vorbei kommst. So hälst du dir jeden Tag deine Ziele und Visionen vor Augen hast und kannst sie in deinem Unterbewusstsein verankern. Du wirst sehen, es Magisches passieren.

Welche Vorteile hat ein Visionboard?

Die Vorteile eines Vision Boards sind vielfältig. Zunächst einmal hilft es natürlich dabei, die eigenen Ziele vor Augen zu behalten. Man kann es an einem Ort aufhängen, an dem man es regelmäßig sieht – so erinnert man sich immer wieder an seine Träume und Motivation. Ein Vision Board kann aber auch dabei helfen, neue Ideen zu generieren und die Kreativität anzuregen. Durch das Sammeln von Bildern und Texten kann man sich inspirieren lassen und neue Perspektiven auf seine Ziele bekommen. Insgesamt ist ein Vision Board also eine tolle Möglichkeit, um seine Ziele und Träume zu visualisieren – sowohl für sich selbst als auch für andere.

Halte deine Ziele und Visionen im Visionboard fest

Beispiele für Vision Boards

Ein Vision Board kann so aussehen, wie du es dir vorstellst: Ein Poster mit Magazin-Cutouts, eine Collage aus Fotos und Zeitschriftenartikeln oder einfach eine Leinwand mit einem Haufen bunter Post-its. Hauptsache, es ist bunt und macht dich glücklich! Wenn du also nach Inspiration für dein eigenes Vision Board suchst, sind hier einige Beispiele, die dich vielleicht interessieren könnten.

1. Ein Vision Board, das deine Träume und Ziele veranschaulicht

Wenn du ein Vision Board erstellst, um dich selbst besser kennenzulernen und zu verstehen, was du wirklich willst, ist es eine gute Idee, es so zu gestalten, dass es deine Träume und Ziele veranschaulicht. Dies bedeutet, dass du Bilder von Dingen sammeln solltest, die du erreichen möchtest, sowie Bilder von Dingen, die dich inspirieren. Zum Beispiel könntest du Bilder von Reisen an exotische Orte sammeln, die du unternehmen möchtest, oder Bilder von Menschen, die du bewunderst. Egal was es ist, stelle sicher, dass es etwas ist, das dich wirklich motiviert und dir hilft, dich selbst besser kennenzulernen.

2. Ein Vision Board zur Selbstmotivation

Wenn du dich selbst motivieren möchtest, um deine Träume zu verwirklichen oder bestimmte Ziele zu erreichen, ist es eine gute Idee, ein Vision Board zu erstellen, das diese Dinge veranschaulicht. Zum Beispiel kannst du Bilder von Menschen sammeln, die bereits dort sind, wo du hinwillst, oder Bilder von Dingen sammeln, die du erreichen möchtest. Wenn es etwas gibt, das dich wirklich motiviert und dir hilft, weiterzumachen und an deinen Zielen festzuhalten, solltest du es auf jeden Fall in dein Vision Board aufnehmen.

3. Ein Vision Board für mehr Kreativität

Wenn du dich mehr kreativ fühlen und neue Ideen entwickeln möchtest, ist es eine gute Idee, ein Vision Board zu erstellen, das diese Dinge veranschaulicht. Zum Beispiel könntest du Bilder von Menschen sammeln, die kreativ sind und neue Ideen entwickeln oder Bilder von Orten sammeln, an denen du neue Kreativität finden möchtest.

Warum Vision Boards für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie so wichtig sind

Es ist wirklich erstaunlich, was Vision Boards bewirken können. Durch das Zusammenstellen einer Collage aus Bildern und Worten, die unsere Träume und Ziele widerspiegeln, können wir uns mental auf das konzentrieren, was wir erreichen wollen. Die positive Kraft der Visualisierung ist eine bewährte Technik, die sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern und Jugendlichen genutzt werden kann. Vision Boards sind eine tolle Möglichkeit, um unseren Kindern und Jugendlichen beizubringen, positiv zu denken und an sich selbst zu glauben. Sie können ihnen helfen, die Dinge klarzustellen, die sie im Leben erreichen wollen und ihnen zeigen, dass alles möglich ist. Gleichzeitig stärken sie das Selbstvertrauen und bauen Ängste ab.

Vision Boards können helfen, die Kreativität zu fördern und die Fantasie anzuregen. Sie sind eine großartige Möglichkeit, um die Gedanken und Ideen der Kinder und Jugendlichen frei fließen zu lassen. Das Erstellen eines Vision Boards ist ein Spaß für die ganze Familie. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, um die Beziehung zu den Kindern und Jugendlichen zu stärken.

Fazit: Ein Vision Board besinnt dich auf deinen positiven Fokus. So kannst du Positives gestalten und Neues in dein Leben einziehen lassen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Einen Kommentar hinterlassen

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt und freigegeben werden müssen.